KW 25-27 (2018) // This is the End

Gestern beim Einschlafen einen leichten Schwindel verspürt. Keine Sorge, ohne große innerliche Bedeutung. Nein, der vorherige Genuss von Alkohol war ebenfalls nicht der Auslöser. So fühlt sich nur Entlastung an, wenn endlich das Müssen und Sollen von einem nach dem Schuljahr abfällt.

Da der StevDirex nach Jahren der ewigen Gesundheit dann doch unvorhersehbar unpässlich wurde, musste ich die Vertretungsplanung übernehmen. Erst 4 Tage, dann mündliches Abitur und eine Nahezugenesung dazwischen, danach eine weitere Woche. Wohoo… Alles hört auf mein Kommando. Fast. Aber zum Glück habe ich ja ein gewisses Kommunikations- und Redetalent.

Alle 9 Prüflinge habe ihre mündliche Prüfung bei mir bestanden. Erstmalig mit einer Präsentationsprüfung. Ein 20 minütiges Kolloquium verlangt doch sehr viel Kraft und Konzentration.

Der Abisturm war ein laues Lüftchen. Zumindest für unsere Reinigungskräfte. Und das ist eine sehr gute Nachricht. Zudem unverhofft mit S. zum Einsatz in der Pausenunterhaltung beim Abifußball gekommen, weil sich zwei andere Kollegen verdünnisiert hatten. Gern geschehen.

Unterhaltsamen zehn Notenkonferenzen beigewohnt. (Augen auf bei der Fächerwahl.)

Langweilige Zeugnisvergabe der Abis – sehr einseitige und nahezu dümmlich Rede von zwei nicht den Jahrgang repräsentierenden Herren gelauscht – die Ansprache der Kollegen war grandios, dafür ein sehr nicer Abiball mit überraschend lieben Worten von einigen Muttis.

Einen kleinen Sonnenbrand bei der Aufsicht und Betreuung meiner Achten bei den BJSp bekommen. Ich habe tatsächlich eine Klasse, in der alle nur Einsen oder Zweien in Sport auf dem Zeugnis haben. (Also von mir haben die das nicht!) Mit Abstand die Jahrgangsstaffel gewonnen.

Qwixx von den Eltern meiner Klasse geschenkt bekommen. Echt mega nett. Weil wir zum Elternabend im März darüber sprachen, dass ich solche kurzweiligen Spiele nicht besitze, eventuell aber doch mal bräuchte. Danke!

Stockholm-Syndrom mit C. Zu viele Überschneidungen. Ein sicheres Zeichen für eine gewisse Ferienreife. F., G., M. verabschiedet. *schnief* *seufz* Aber das Lehrerleben geht weiter.

Zweite Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.